Der MetaTrader 4

lmetatrader4_ogoBeim Stöbern in diversen Medien, die das Trading thematisieren, sind Sie bestimmt schon einmal auf den Begriff MetaTrader gestoßen. Der MetaTrader ist eine umfangreich ausgestattete Handelsplattform, die von vielen Forex- und CFD-Trader genutzt wird. In den folgenden Abschnitten sollen sowohl die Version MetaTrader 4 als auch die Variante MetaTrader 4 mobile App gezielter in Augenschein genommen werden. Zur Ansprache kommen zum Beispiel die Features der Plattformen sowie die Vor- und Nachteile der Software.

charts-and-indicators-in-metatrader-4

Hier kommt der MetaTrader 4 zum Einsatz

hier-kommt-der-metatrader-4-zum-einsatzEin nicht unerheblicher Teil der Broker, die Ihren Kunden den Forex oder auch den CFD-Handel ermöglichen, warten mit dem MetaTrader 4 als Trading-Plattform auf. In aller Regel wird diese ohne zusätzliche Gebühren zur Verfügung gestellt. Das bietet den Vorteil, dass die laufenden Kosten, die für das Trading aufgebracht werden müssen, auf einem niedrigen Level gehalten werden können. Der weite Verbreitungsgrad der Handelsplattform bringt einen weiteren Vorzug mit sich – so ist ein reger Austausch mit vielen anderen Traderkolleginnen und Traderkollegen zum Thema MetaTrader möglich.

Welche Handelsinstrumente können mit dem MetaTrader 4 gehandelt werden?

Der MetaTrader 4 eignet sich für den Forex- und den CFD-Handel. Welche Werte letzten Endes getradet werden können, hängt natürlich vom Broker ab, bei dem ein Konto eröffnet wurde. Es gibt sowohl reine Forex-Broker als auch Broker, die sowohl mit Währungspaaren als auch mit CFDs auf Aktienindizes, Aktien, Rohstoffen, Zinsen und vielen anderen Basiswerten aufwarten. Wenn Sie bestimmte Wünsche hinsichtlich der handelbaren Werte haben, sollte Sie bei der Brokerwahl also gezielt vergleichen.

Das Chartprogramm des MetaTrader 4

chart_indikatoren_iconDer MetaTrader 4 ist mit einem mit vielen Features versehenen Chartprogramm ausgerüstet. Die Darstellung der Charts kann im Rahmen von 1-Minuten, 5-Minuten-, 15-Minuten-, 30-Minuten, Stunden-, 4-Stunden-, Tages, Wochen- und Monats-Charts erfolgen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Kurse im Rahmen eines Tick-Chart anzeigen zu lassen. Frei konfigurierbare Tick- und Volumencharts gibt es leider nicht – das kann als Nachteil der Plattform betrachtet werden. Die zeitbasierten Charts können jedoch vielfältig konfiguriert und mit Indikatoren versehen werden. Zu den zur Verfügung stehenden Indikatoren zählen zum Beispiel der MACD, der Money Flow Index, das Momentum, der ADX und der RSI. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, den Chart mit Overlays, wie zum Beispiel Bollinger Bändern und Moving Averages, zu bestücken. Darüber hinaus können eigene Indikatoren zum Einsatz kommen. Auf diesen Aspekt wird im übernächsten Abschnitt noch gezielter eingegangen. Diverse Zeichen-Tools, mit denen die Charts vielfältig markiert beziehungsweise grafisch bearbeitet werden können, sind ebenfalls anzutreffen.

Das automatisierte Trading mit dem MetaTrader 4

das-chartprogramm-des-metatrader-4Mit dem MetaTrader 4 können Sie nicht nur manuell, sondern auch automatisiert handeln. Automatisiert bedeutet in diesem Fall, dass die sowohl die Kauf- als auch die Verkaufs-Orders unter Berücksichtigung einer im Vorfeld festgelegten Abfolge, die an bestimmte Parameter geknüpft ist, eigenständig aufgegeben werden. Dieses Konzept hat den Vorteil, dass die zugrundeliegende Strategie konsequent durchgeführt werden kann – Emotionen, welche die Trading-Performance negativ könnten, können Sie auf diese Weise besser zurückgehalten werden. Automatisierte Handelsprogramme heißen beim MetaTrader 4 Expert Advisors.

Die Kompatibilität, die Erweiterungsmöglichkeiten und das Programmieren mit dem MetaTrader 4

Im Internet lassen sich etliche Indikatoren und Expert Advisors finden, die speziell für den MetaTrader 4 geschrieben wurden. Der große Community-Gedanke ist auf jeden Fall einer der Hauptvorteile dieser Handelsplattform. Ein Teil der Broker warten zusätzlich mit Erweiterungen für den MetaTrader 4 auf – dazu zählen zum Beispiel spezielle Order-Tools. Ein weiterer wichtiger Vorzug des der Software MetaTrader 4 ist das Programmier-Tool, mit dem unter anderem auch Indikatoren und Expert Advisors entwickelt werden können. Allerdings sind hier Programmierkenntnisse eine Grundvoraussetzung, was als kleiner Nachteil betrachtet werden kann. Die Programmiersprache, die beim MetaTrader 4 zum Einsatz kommt, nennt sich MQL4.

Unterwegs traden – die MetaTrader 4 mobile App

mobile-analytics-on-screenMit der MetaTrader 4 mobile App für Smartphones und Tablets besteht die Möglichkeit, unterwegs zu handeln. Die Applikation gibt es für verschiedene Betriebssysteme. Gegenüber der Desktopversion MetaTrader 4 müssen Sie allerdings mit einigen Einschränkungen rechnen. Für die Beobachtung von Charts und für das Ordern kann aber auch die mobile App gute Dienste leisten.

Fazit:

Der MetaTrader 4 ist eine leistungsfähige und vor allem Feature-reiche Handelsplattform für den Forex- und CFD-Handel. Sie wartet mit Funktionalitäten auf, die Sie vielleicht eher bei einer sehr teuren Plattform erwarten würden – dazu gehört zum Beispiel das Programmier-Tool. Darüber hinaus erlaubt die große Community rund um dem MetaTrader 4 einen sehr aktiven Informationsaustausch.


Unser Tipp: Die besten Social Trading Anbieter im Detail


Beste-Broker.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos