Technische Analyse beim Forex Trading

Insbesondere Neueinsteiger fragen sich beim Forex-Handel, wie sich die Kurse ihrer gehandelten Devisen zukünftig entwickeln. Fortgeschrittene Händler nutzen zur Vorhersage kommender Kursentwicklungen die technische Analyse, welche auch Chartanalyse genannt wird.

Das Problem: Der auf historische Werte basierende Blick in die Zukunft lässt mit dem Marktsentiment einen wesentlichen Aspekt aus.

Das wichtigste Werkzeug bei der technischen Analyse: der Chart

technische-analyse_iconZu Beginn jeder Handels-Session geht der Blick vieler Trader auf die rückwärtige Kursentwicklung. Idealerweise verwenden Sie dazu den Chart des von Ihnen gehandelten Währungspaares und die Anzeige über die sogenannten Candlesticks. Wie sich der Kurs über Nacht oder in den letzten Stunden entwickelt hat, sehen Sie deutlich im größeren Zeitfenster (30 Minuten oder eine Stunde).

Die höchsten oder niedrigsten Notierungen werden als aktuelle Widerstände respektive Unterstützungen bezeichnet. Charakteristisch sind die Kerzen an den tiefsten Kursen mit langen Lunten versehen, die an den höchsten Notierungen zeigen hingegen lange Dochte. Wenn Sie nun, vorzugsweise auf der Plattform MT4, die niedrigsten Werte mit einer Linie verbinden und bei den Höchstwerten gleichermaßen vorgehen, entsteht ein Kanal. Oft zeigt dieser nicht eine horizontale Ausrichtung, sondern verläuft steigend oder fallend. Sie erkennen damit den jeweiligen Trend, aber Achtung: Das sind Entwicklungen aus der Vergangenheit.


Tipp: Fundamentalanalyse: Analyseebenen, Kennzahlen und Aussagekraft


Widerstand und Unterstützung per Definition

Als Widerstand wird beim Forex-Trading ein Kurswert bezeichnet, über alle Marktteilnehmer die Notierung eines Währungspaares nicht steigen lassen möchten. Dies kann mit fundamentalen Daten negativer Natur oder heraufziehenden Krisen zusammenhängen. Anders ausgedrückt: Die Akteure sehen beispielsweise den Euro gegenüber dem Dollar ab einem gewissen Kurs als überbewertet an.

Bei der Unterstützung interpretiert der Markt den Euro ab einem gewissen Niveau als unterbewertet und verhindert durch Ankauf den weiteren Kursverfall. Auch hier spielen fundamentale Daten tragende Rollen. Es handelt sich bei Widerständen oder Unterstützungen jedoch um flexible Linien, welche sich durch neue Informationen, ständig verändern beziehungsweise über Kauf oder Verkauf durchbrochen werden. Sie sollten stets bedenken, dass die technische Analyse nur die Vergangenheit auswertet und keine Schlüsse auf die Zukunft offeriert.


FazitWenn der Markt mehrmals vergeblich versucht, einen Widerstand zu überwinden, folgt in der Regel eine Trendumkehr mit sinkendem Kurs. Zwei- oder dreimaliges Abprallen an der Unterstützungslinie deutet oft auf anschließend steigende Notierung hin.


Weitere Hilfsmittel bei der technischen Analyse

Der Chart und die Candlesticks sind für Forex-Trader erstrangige Werkzeuge. Wenn Sie die Bedeutung der einzelnen Kerzen und die Aussagekraft oft vorkommender Formationen verinnerlichen, gelingt Ihnen bereits ein sicherer Blick in die unmittelbare Zukunft. Sie können sich die Einsichten durch diverse Indikatoren bestätigen lassen. Die bekanntesten sind Moving Average und Bollinger Bänder, beide Indikatoren verraten Ihnen den aktuellen Trend, allerdings sehen Sie diesen viel schneller an den Candlestick Konstellationen. Oszillatoren wie beispielsweise die Stochastik wollen auf baldige Trendumkehr hinweisen und zum Einstieg oder Ausstieg anregen.

Die Gefahr dabei ist, dass Sie Ihren Chart mit den ganzen Hilfsmitteln unübersichtlich werden lassen und nicht mehr auf das Wesentliche fokussiert sind. Zudem erkennen Sie alle verfügbaren Informationen an den Candlesticks. Der MA (Moving Average) reagiert wesentlich später auf Veränderungen als die Kerzen, und ob eine Währung derzeit überkauft oder überverkauft ist, hilft Ihnen kaum bei der nächsten Entscheidung. Gleichwohl finden Sie ausführliche Erklärungen zu den Bollinger Bändern, dem Moving Average (gleitender Durchschnitt) und zur Stochastik hier auf unserer Webseite.


Lesen Sie auch: Was sind Indikatoren?


Vor- und Nachteile der technischen Analyse

Sie erhalten bei der Betrachtung des Charts im größeren Zeitrahmen (maximal 1 Stunde) einen Überblick über Ereignisse in der Vergangenheit. Sie sehen unter anderem, an welchem Widerstand eine Währung gescheitert ist und wo die Unterstützung in der gleichen Zeit lag. Damit erklären sich rückwärtige Ereignisse, aus welchen jedoch nicht auf die zukünftige Entwicklung geschlossen werden darf. Bei aller Gründlichkeit können Sie das Sentiment der Marktteilnehmer nicht erfassen und dies ist als treibende Kraft von vielen, meist unbekannten Faktoren abhängig. Die Akteure führen in ihrer Gesamtheit oft jede technische Analyse ad Absurdem.


in der Sektion technische Analyse stellen wir die gängigen Instrumente der teschnischen Analyse der Finanzmärkte vor. Diese Instrumente sind nicht nur zur Forex Analyse geeignet, vielmehr finden sie auch Analyse von Aktien, Rohstoffen und Indizes Verwendung.

Technische Analyse:

klassische Chartformationen:

Candlestick Analyse und Forex Trading:

Korrelation (Forex Oszillatoren):

Beste-Broker.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos