Was versteht man unter Fundamentalanalyse?

FazitIm Gegensatz zu der technischen Analyse werden bei der Fundamentalanalyse die Faktoren betrachtet, von denen die Auswirkungen auf die Entwicklung der Wechselkurse beeinflusst werden. In erster Linie werden die ökonomischen Faktoren betrachtet. Darüber hinaus berücksichtigen die Trader bestimmte politische Ereignisse und Ankündigungen der Zentralbanken, wenn sie die Prognose erstellen.


Da sich die Trader, bei der Fundamentalanalyse meistens nur auf eine Einflussgröße konzentrieren, kann das zu Fehlentscheidungen und folglich zu Fehltrades führen.


Fehltrades werden vermieden, durch ganzheitliches Denken und Handeln sowie die genaue Beobachtung der veröffentlichen Wirtschaftsdaten. Die Entwicklung einer Währung setzt sich aus zahlreichen unterschiedlichen Faktoren zusammen, die für einen einzelnen Trader nur schwer zu überblicken sind. Erleichtert wird der Überblick durch den Einsatz vom automatisierten Handel, denn es werden die aus der Wirtschaft aktuellen Informationen eingespeist, die dann für einen erfolgreichen Trade automatisch verwertet. Für Neulinge ist es schwer die Zusammenhänge zu erkennen und es ist zudem nicht einfach, anhand der veröffentlichten Wirtschaftsdaten, die richtigen Rückschlüsse auf die Entwicklung der Devisen zu schließen. Da die Fundamentalanalyse, vor allem für Einsteiger, sehr schwierig und die Gefahr von Verlusten zu groß ist, wird von diesen Tradern die technische Analyse bevorzugt. Auch wer nur wenige Kenntnisse von den wirtschaftspolitischen Zusammenhängen hat, kann mit der technischen Analyse zum erfolgreichen Trader werden.


Fundamentalanalyse: Analyseebenen, Kennzahlen und Aussagekraft


 

Beste-Broker.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos