Valutrades Forex Broker Testbericht 2018 » Top Forex Broker

Broker: Bewertung:
Valutrades Broker sterne sterne sterne sterne sterne Zum Broker

“CFDs sind komplexe Instrumente und haben aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74-89% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko des Verlustes Ihres Geldes auf sich nehmen können.”

Wer erfolgreich an der Börse agieren möchte, muss insbesondere bei der Brokerwahl genau darauf achten, welche Produkte er favorisiert und welches Kontomodell er bevorzugt. Insbesondere als Einsteiger möchten sich aber viele noch nicht auf eine spezifische Anlageklasse festlegen, sondern sich verschiedenste Möglichkeit offen zu halten. Insbesondere der bereits im Jahr 2002 gegründete Traditionsbroker ValuTrades, über den bereits über 500.000 Trader an den Finanzmärkten partizipieren, eignet sich als einsteigerfreundlicher Anbieter. Eine Kontoeröffnung ist bereits ab 100 Euro möglich, zudem können sowohl Währungspaare als auch Rohstoffe sowie CFDs für Indices gehandelt werden. Der geringe Spread von 1,2 Pips vereinfacht den Start ins Trading-Business.

valutrade

Valutrades – Die wichtigsten Fakten:

Gründung: 2002
Hauptsitz: London
Zweitsitz: /
Konto ab: 100 EUR
Max Hebel: 1 : 30
Spread EUR/USD: ab 1,2 Pips
Handelsgüter: Devisen, Rohstoffe und Indizes
Bonus: Nein
Demokonto: Ja
Handelsplattform: MetaTrader 4, Webtrader
mobiler Handel: Ja
Zur Webseite: http://www.valutrades.com/en/home

Sicherheit bei Valutrades:

Regulierung: FCA
Schutz der Kundengelder: Investorenkompensationsfonds

Bevor allerdings an den Profit zu denken ist, muss sichergestellt werden, dass das Kapital gesichert wird. Aufgrund des Hauptsitzes in London wird das Geldhaus von der britischen Finanzaufsicht FCA reguliert. Darüber hinaus ist der Broker Mitglied der “Financial Services Compensation Scheme”, mit der ein Kapital von bis zu 50.000 Pfund gesichert wird. Somit müssen Sie sich auch im unwahrscheinlichen Falle einer Insolvenz keine Sorgen machen.

security_funds

Kontoeröffnung bei Valutrades:

Mindesteinzahlung: 100 EUR
Zahlungsmöglichkeiten: Banküberweisung, Kreditkarte, Skrill, Neteller usw.
Bonus: Nein
Bildungsmöglichkeiten: Seminare, eBooks, Webinare, Tutorials
Support Möglichkeiten: Live-Chat und E-Mail
Deutscher Support: Ja
Demokonto: Ja
Support Zeiten: 24 Std.

Das Bonusangebot von Valutrades:

Der Broker bietet Neukunden derzeit keinen Willkommensbonus an. Stadtessen ermöglicht er im Rahmen eines Wettbewerbs das Erarbeiten eines Livekontos. Sie müssen lediglich ein Demokonto eröffnen. Wenn Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine der besten Renditen erzielen, erhalten Sie ein Echtgeldkonto von bis zu 5.000 Euro.

Das Demokonto von Valutrades:

Soeben wurde bereits das virtuelle Konto angesprochen. Dies stellt insbesondere für Trading-Einsteiger eine hervorragende Möglichkeit dar, sich mit den Finanzmärkten, den Strategien und nicht zuletzt mit dem eigentlichen Broker vertraut zu machen. Ein Demokonto bei ValueTrades ist völlig unverbindlich. Angegeben werden muss lediglich der Name sowie eine A-Mailadresse. Sämtliche Faktoren des Kontos wie die Währung oder Größe können selbst reguliert werden.

Valutrades – Die Leistungen fürs Trading:

Handelsplattform: MetaTrader 4
Schutz der Handelsangebot: Devisen, Rohstoffe und Indizes

valutrade

Aktien:

Aktien gehören zu den wenigen Produkten, die auf ValueTrades nicht handelbar sind. Aktien sind Beteiligungen an Unternehmen. Durch Hebelprodukte können diese bei manchen Produkten auch in kurzfristigen Zeiteinheiten profitabel genutzt werden. Das Geldhaus aus London entschied sich aber aufgrund der Masse an Aktienbrokern an den Finanzmärkten, sich auf andere Assets zu spezialisieren.

Forex:

Der Devisenmarkt gehört zu den Flaggschiffen des Brokers. Niedrige Spreads, die beim Kontomodell “Valu Raw” bereits ab einem Spread von 0.1 Pips zuzüglich niedriger Gebühren, machen den Handel hier attraktiv. Der Devisenmarkt eignet sich insbesondere für Einsteiger, da dieser rund um die Uhr handelbar ist. Viele Trader vertreten darüber hinaus die Auffassung, Trends seien im Forex-Markt leichter zu identifizieren als im Aktienmarkt.

Indices:

Der Broker bietet auch CFDs aus sämtliche wichtige Indices wie den Deutschen Aktienindex, den Dow Jones, den S&P 500 oder auch den CAC40 an. Die vielfältige Produktpallette ist durch die geringfügigen Margin-Anforderungen bereits mit wenig Startkapital zu handeln und eignet sich deshalb insbesondere für Einsteiger.

Rohstoffe:

ValueTrades bietet auch den Handel mit Rohstoffen wie Gold, Rohöl oder Silber an. Das ermöglicht Ihnen, Ihr Portfolio auch durch diese Branchen zu diversifizieren. Von Vorteil ist auch hier die vorausgesetzte Margin von nur einem Prozent.

ETFs und Optionen:

Der Broker bietet den Handel mit passiven Fonds sowie Optionen nicht an. Das beeinträchtigt Einsteiger allerdings nicht, denn derartige Produkte heben sich von den übrigen Anlageklassen ab und sollten erst für Fortgeschrittene infrage kommen. ValueTrades hat sich auf den Devisenmarkt sowie CFDs spezialisiert, um den Kunden hier einen besseren Support bereitstellen zu können.

Valutrades – Gebühren, Spreads und Co.

Hier können Sie Ihr Kontenmodell flexibel gestalten. Es ist sowohl möglich, ausschließlich einen Spread, der sich in einem Rahmen von circa 1 – 2 Pips hält, zu bezahlen oder diesen erheblich zu reduzieren und dafür fixe Gebühren zu zahlen. Es ist ein Hebel von bis zu 1:30 möglich, weshalb auch mit kleinen Konten gewinnbringend gehandelt werden kann.

Die Handelsplattorm von Valutrades:

In erster Linie nutzen Kunden den MetaTrader 4. Dieser besitzt zahlreiche Features wie eingebaute Indikatoren, Eichzeitalarme, Analysen sowie Tools für ein einfaches und schnelles Trademanagement. Sie könnten auf sämtlichen Betriebssystemen mit dem MT4 arbeiten. Großer Vorteil ist auch, dass Sie sich die Plattform auch als App auf Ihr Tablet oder Handy laden können. Auf diese Weise ist es Ihnen auch möglich, unterwegs Handelsentscheidungen zu treffen.

Vor- und Nachteile:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich ValueTrades insbesondere für Trading-Einsteiger eignet, da der Broker über eine übersichtliche Handelsplattform, faire Konditionen und einen guten Kundenservice verfügt. Zudem trägt er zur Weiterbildung seiner Trader bei, da auf der Website auch Lehrmaterial kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Einziger Kritikpunkt ist der nicht angebotene Aktienhandel.

Vorteile:

  • niedrige Spreads
  • FCA reguliert
  • Demokonto

Nachteile:

  • keine Aktien
  • keine ETFs
  • keine Optionen
Beste-Broker.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos