Forex Broker Vergleich 2016 » Die besten Forex Broker im Test

Forex Broker  – Jetzt Broker vergleichen & Konto eröffnen

forex broker vergleichHier auf www.bestebroker.de finden Sie alle wichtigen Informationen für die Wahl eines passenden Forex Brokers und eine Fülle weiterer Informationen zum Thema Forex Trading. Alle hier vorgestellten Forex Broker bieten zudem die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen und alle Funktionen eines Forex Brokers erst einmal auf Herz und Nieren zu prüfen.

Um aussagekräftige Testergebnisse zu erhalten, untersuchen wir die Angebote der verschiedenen Forex Brokern systematisch anhand eines umfassenden Kriterienkatalogs. Dieser wird zunächst abgearbeitet, um anschließend die wichtigsten Ergebnisse übersichtlich und dennoch mit allen wichtigen Informationen zum Thema Forex Broker zu präsentieren.

Forex Vergleich_Bild1_

So funktioniert unser Forex Brokervergleich

BrokervergleichDer erste Blick bei unserem Forex Broker Vergleich gilt den wessentlichen Punkten wie beispielsweise dem max. Hebel & Spread, min. Einzahlung bei der Kontoeröffnung, ob ein Demokonto bereitgestellt wird oder nicht und vorallem auf die Regulierung des Brokers.

Dies ist zwar nicht spektakulär, dafür aber umso wichtiger. Der Sitz des Forex Broker (und nicht etwa eine Zweigniederlassung) ist maßgeblich für die zuständige Finanzaufsichtsbehörde. Über je mehr Befugnisse die Aufsicht verfügt, desto besser. Wichtig ist uns in diesem Zusammenhang auch die Sicherheit der Kundengelder. Diese werden am besten auf segregierten Einzelkonten bei Banken geführt, die an eine vertrauenswürdige Einlagensicherung angeschlossen sind.

Broker Demokonto Testbericht zum Broker
AVA TRADE Ja Test besuchen
gkfx Ja Test besuchen
Plus 500 Ja Test besuchen
Valutrades Ja Test besuchen
IGMarkets Ja Test besuchen
Easy Forex Ja Test besuchen
Markets.com Ja Test besuchen
FX Open Ja Test besuchen
XM-Broker Ja Test besuchen

 

Ein guter Test blickt hinter die Kulissen

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Sortiment eines Forex Brokers. Vorteilhaft ist nicht nur eine große Zahl handelbarer Währungspaare (wobei mehr nicht immer besser ist). Können auch Edelmetalle und Rohstoffe sowie CFDs auf Indizes gehandelt werden, ist das ebenfalls ein Pluspunkt.

Ein guter Test blickt hinter die KulissenBesondere Aufmerksamkeit richten wir auf die Handelsplattform des Forex Broker. Ein Großteil der Broker im deutschsprachigen Raum arbeitet mit Meta Trader. Diese Plattform hat sich bewährt und bietet neben allen Funktionalitäten einer Charting- und Analysesoftware mit direkter Anbindung an die Handelsausführung auch die Möglichkeit zum Erstellen eigener Handelssysteme. Das ist mit der einfach gehaltenen Programmiersprache MQL auch ohne allzu viel Vorwissen möglich.

Unabhängig vom angebotenen Plattform-Typ ist es aus unserer Sicht vorteilhaft, wenn nicht nur eine Download-Version angeboten wird. Im mobilen Zeitalter sollte der Handel von überall aus möglich sein. Eine (zusätzliche) webbasierte Handelsplattform ist deshalb das Minimum. Immer mehr Forex Broker gehen darüber hinaus und bieten auch Lösungen für das mobile Trading per Smartphone.

Eine gute Handelsplattform sollte durch einen ambitionierten Kundenservice ergänzt werden. Obligatorisch ist für die meisten Kunden aus unserer Sicht eine Kundenbetreuung in deutscher Sprache. Auch wer gut englisch spricht sollte darauf Wert legen, weil es sonst bei möglichen Problemen schnell zu Verzögerungen und Stress kommt. Die ständige Erreichbarkeit per Telefon, Chat und Mail sollte gewährleistet sein.

Faire Konditionen sind das A und O

Faire Konditionen sind das A und OUnerlässlich sind faire Konditionen beim Forex Handel. Damit ist nicht gemeint, dass Forex Broker keine Kommissionen verlangen dürfen. Ganz im Gegenteil: ECN Broker verlangen fast immer Kommissionen und zählen oft zu den günstigsten Anbietern für Fortgeschrittene und Profis. Wichtig ist letztlich, dass das Gesamtpaket aus Kommissionen, Spreads und sonstigen Gebühren (z. B. für Ein- und Auszahlungen) stimmt.

Wir scheuen keinen Blick ins Kleingedruckte und suchen auch nach Kosten, die in Werbe-Mails und einem Großteil der Broker-Portraits nicht zu finden sind. Dazu gehören z. B. Roll- und Finanzierungskosten bei CFDs, Gebühren bei Inaktivität des Kontos etc. Berücksichtigt werden auch spezielle Angebote für Neukunden: Einzahlungsboni erleichtern unserer Erfahrung nach vor allem Anfängern den Einstieg.

Forex Lexikon
Forex – technische Analyse
Forex Optionen
Informationen
Informationen
Informationen

 

Beste-Broker.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos