Binäre Optionen Mindesteinsatz

Der Mindesteinsatz der binären Optionen variiert von Broker zu Broker sehr stark. Es gibt sogar Broker, welche Trades bereits ab 1,00 Euro offerieren. Mit einem solchen Low-Budget-Einsatz kann man nicht nur kostengünstig mit dem Handeln von binären Optionen beginnen, sondern auch ordentlich Kasse machen. Abhängig vom Broker lassen sich selbst bei einem geringen Mindesteinsatz Renditen von über 80% bei binären Optionen generieren.


Broker Kurzzeit Optionen Langzeit Optionen Sonstige Optionen zum Broker
BDSWISS 5,00 € 5,00 € 5,00 € besuchen
IQ Option 1,00 € 1,00 € 1,00 € besuchen
24Option 24,00 € 24,00 € 24,00 € besuchen
Banc De Binary 1,00 € 5,00 € 5,00 € besuchen
Anyoption 25,00 € 25,00 € 25,00 € besuchen

Binäre Optionen Broker werben oft mit niedriger Mindesteinlage und darauf erhältlichem Bonus. Eine mindestens ebenso wichtige Angabe rückt dabei häufig in den Hintergrund: Wie hoch ist der Mindesteinsatz bei einem Trade? Als Akteur werden Sie vermutlich auf bestmögliche Erträge fokussiert sein. Warum ein niedriger Einsatz vor allem am Anfang sinnvoll ist, erfahren Sie beim Weiterlesen.

Handeln mit echtem Geld kann zu Verlusten führen

Die meisten Binäroptionen Broker lassen Sie die Handelsvariante im Demoaccount erlernen, virtuelles Geld birgt jedoch eine oft unterschätzte Gefahr. Sie handeln risikobereiter, da eventuelle Niederlagen nur theoretische Verluste mit sich bringen. Völlig anders sieht das Trading mit echtem Geld aus, hier resultieren falsche Entscheidungen sofort in spürbaren Einbußen, eine völlig gewöhnliche Verlustserie kann das Handelskonto auf ein Minimum reduzieren.

Die Konsequenzen sind frustrierend und enden oft in einer Abneigung gegen binäre Optionen.

Niedriger Mindesteinsatz ist mit Vorteil verbunden

Sie dürfen bei aller Begeisterung nicht vergessen, dass binäre Optionen nichts anderes als Finanzwetten sind, die nicht nur für Anfänger negativ verlaufen können. Wenn Ihnen ein Broker niedrige Einsätze offeriert, ist dies zu Ihrem Vorteil, weil diese auch mit überschaubaren Verlusten einhergehen. Es kann durchaus sein, dass Sie Ihren Handel mit mehreren verlorenen Wetten beginnen.

Wenn Sie dabei nur wenig riskiert haben, halten sich die Verluste in Grenzen und das kaum reduzierte Kapital ermutigt zum Weitermachen. Das Zauberwort ist Money Management und wird nachfolgend erklärt.

Wie umfangreich sollte ein Einsatz beim Trading mit binären Optionen sein?

Eine aus unserer Sicht überaus sinnvolle Regel besagt: Pro Trade sollten maximal fünf Prozent des Handelskapitals riskiert werden. Wie das in der Praxis aussieht, wird an folgendem Beispiel deutlich:

  • Sie haben sich für einen Broker entschieden, der Ihnen die Eröffnung eines Handelskontos mit 100 Euro erlaubt.
  • Der Mindesteinsatz pro Trade beträgt bei diesem Anbieter fünf Euro.

Damit ist Ihre Entscheidung auf einen guten Broker gefallen, denn selbst bei fünf verlorenen Trades in Folge bleiben Sie uneingeschränkt aktionsfähig, sehen Sie selbst:

  • Jeder 5-Euro-Trade birgt ein Verlustrisiko von durchschnittlich 80 Prozent.
  • Bei fünf falschen Entscheidungen haben Sie insgesamt 20 Euro eingebüßt.
  • Sie mögen sich darüber ärgern, sind aber zu weiteren Trades mit Gewinnchancen fähig.

Geringe Mindesteinlagen und hohe Einsätze sprechen gegen einen Anbieter, warum dies so ist, erkennen Sie an einem weiteren Beispiel:

  • Angenommen, Sie sind mit 100 Euro bei einem Binäroptionen Broker eingestiegen.
  • Der Mindesteinsatz liegt bei 25 Euro pro Handel.
  • Vier hintereinander verlorene Wetten lassen Sie bereits handlungsunfähig werden.

Sie sehen an den Beispielen, wie unverzichtbar nachhaltiges Kapitalmanagement ist. Denn Verlustserien sind bei binären Optionen ebenso an der Tagesordnung wie aufeinander folgende Gewinne. Die Börse ist nun einmal unberechenbar und zwingt Sie damit zur Vorsicht. Der erste Schritt in die bestmögliche Sicherheit ist für Sie die Auswahl des richtigen Brokers.

Wir empfehlen Ihnen unseren Testsieger – IQ Option

IQ OptionDer auf Zypern ansässige Binäroptionen Broker wird von der CySEC reguliert und sichert Ihre Gelder durch die Mitgliedschaft im europäischen Einlagensicherungsfonds ab. Darüber hinaus stellt Ihnen der Anbieter ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung und bereitet Sie mittels umfangreicher Schulungen auf den Handel mit binären Optionen vor. Sie traden bei IQ Option mit einer innovativ gestalteten Plattform, zudem ermöglicht Ihnen der Broker mobilen Handel über kostenlose Apps.


Jetzt IQ Option kostenlos testen!


Einzigartig positiv sind die Handelskonditionen von IQ Option zu bewerten: Sie eröffnen ein Echtgeldkonto mit lediglich zehn Euro und können mit nur einem Euro am Handel teilhaben. Ihr Risiko ist daher minimal. Wenn Sie der oben ersichtlichen goldenen Regel beim Kapitalmanagement folgen möchten, zahlen Sie einfach 20 Euro ein. Damit entspricht jeder Trade nur fünf Prozent Ihres Kapitals.

Fazit

Die Konditionen jedes Brokers sollten vor der Auswahl gründlich studiert werden. Sie dürfen weder die Höhe der Einlage noch den vorgegebenen Mindesteinsatz außer Acht lassen. Beide Werte bilden die Grundlage für vernünftiges Kapitalmanagement. Wenn Sie attraktivere Erträge anstreben, müssen Sie Ihr Kapital entsprechend der geplanten Einsätze aufstocken.

Beste-Broker.de verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos